Highlight

Saubere Lösungen – saubere Netze

Für den sicheren Betrieb von elektrischen Energieversorgungsnetzen müssen Ströme und vor allem Spannungen bestimmte Qualitätsmerkmale erfüllen. Wir bieten unseren Kunden spezifische Lösungen sowohl für die Niederspannung als auch für die höheren Spannungsebenen an. Mit ihrer primären Relevanz in der Niederspannung ist die Netzqualität seit einigen Jahren auch in den höheren Spannungsebenen bis hin zum Höchstspannungsnetz angekommen, da sich sowohl die Netzverschmutzung aus der Niederspannung in die höheren Spannungsebenen überträgt als auch dort zunehmend neue Technologien installiert werden. Aus diesem Grund ist eine haarscharfe Abgrenzung der Spannungsebenen voneinander nicht sinnvoll, obgleich sich ihre Erzeuger-Verbraucher-Struktur und die installierten Betriebsmittel z.T. stark voneinander  unterscheiden.

Aus dem Bedarf der Industrie ihren Energieverbrauch ebenso wie dessen Lastspitzen zu senken, ist unser Bereich der Energieeffizienz entstanden. Neben der reinen Implementierung eines Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001 oder eines Umweltmanagements nach EMAS können durch das aktive Arbeiten mit den Systemen langfristig Betriebskosten eingespart und die Grundlage für ein nachhaltiges Wirtschaften geschaffen werden.

Sie möchten gerne selbst in der Lage sein, Ihre Netzqualität zu messen und zu bewerten? Hierfür bieten wir jährlich Schulungen an.

Für den Fall, dass Sie ein konkretes Netzqualitätsproblem festgestellt haben, sich aber unsicher sind, wer daran Schuld ist oder wie das Problem gelöst werden kann, beraten wir Sie gerne. 


Ansprechpartner für den Bereich Netzqualität:

Alexander Lübke
Tel. +49 2383 6189-698
Mobil +49 175 76 16 547
a.luebke(at)hgmes.de

Ansprechpartner für den Bereich Energieeffizienz

Dr. Juan Velásquez
Tel. +49 2383 6189-692
Mobil +49 152 09 710 283
j.velasquez(at)hgmes.de