Highlight

Dienstleistungen im Bereich Modellierung und Simulation

Bei geplanten Veränderungen bzw. Erweiterungen Ihres Bestandsnetzes stellt die Netzberechnung im Rahmen einer Simulation ein wirkungsvolles und effizientes Mittel dar, um technische Herausforderungen bereits in der Planungsphase identifizieren zu können.

Mit Hilfe leistungsstarker Simulationsprogramme besteht die Möglichkeit, in einem ersten Schritt den Ist-Zustand Ihres Energieversorgungsnetzes zu analysieren. Darauf aufbauend lassen sich beliebige Veränderungen durch eine entsprechende Anpassung des Netzmodells simulieren. Eine kostenintensive Falschauslegung von z.B. geplanten Komponenten oder der Isolationskoordination kann dadurch vermieden werden.

Ebenso lässt sich bei akuten Problemen in Ihrem Netz (z.B. von Störschreibern erkannt oder durch eine Auslösung des Schutzes) eine Störungsanalyse auf Basis einer Simulationsstudie durchführen. Ist das Netz bereits in einem Simulationsprogramm nachgebildet, lässt sich durch diese Vorgehensweise eine rasche und effiziente Aufklärung der Störung erzielen. Darüber hinaus lassen sich anschließend aus der Analyse geeignete Abhilfemaßnahmen ableiten.

Wenn Sie eine grundlegende stationäre Analyse ihres elektrischen Energieversorgungsnetzes benötigen, z.B. zur Bestimmung von Netzverlusten, Netzengpässen (Netzauslastung) oder zur ordnungsgemäßen Parametrierung ihrer Schutzsysteme, bieten wir Ihnen eine Netzberechnung in Form einer Lastfluss- und Kurzschlussberechnung an.

Sofern Sie eine tiefergehende Untersuchung Ihres Netzes (in der Regel ein Netzausschnitt) benötigen, um z.B. kurzzeitig auftretende Ereignisse (transiente Phänomene) zu analysieren, eignet sich besonders eine Zeitbereichssimulation. Insbesondere die EMT-Simulation ist ein Verfahren zur Netzberechnung mit dem maximalen Informationsgehalt in den Simulationsergebnissen.

Wenn Sie sich selber mit Netzberechnungen beschäftigen, Sie aber bei der Modellierung von Betriebsmitteln Unterstützung benötigen, stehen wir Ihnen auch für solche Aufgaben gerne mit unserem Know-how und unserer Expertise unterstützend zur Seite.

Allgemein fordert die Modellierung und Simulation elektrischer Netze einerseits ein tiefes theoretisches Verständnis über Vorgänge in Netzen und andererseits eine ausreichende Erfahrung mit dem Umgang von Simulationstools. Hinzu kommt, dass ein gutes Know-how über die Betriebsmittel notwendig ist.

Um allen diesen Anforderungen gerecht zu werden und letztendlich um Ihnen eine hochwertige Dienstleistung anbieten zu können, arbeiten wir in diesem Bereich gemeinschaftlich mit dem Netzexperten Prof. Dr.-Ing. M. Kizilcay zusammen. Erfahren Sie mehr über seine langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Netzberechnungen, Netzstudien und Modellierung von Netzen direkt auf der Webseite von Herrn Prof. Dr.-Ing. M. Kizilcay


Ansprechpartner für den Bereich
Modellierung und Simulation:

Dr. Juan Velásquez
Tel. +49 2383 6189-692
Mobil +49 152 09 710 283
j.velasquez(at)hgmes.de