Logo
Our global site (English)

Willkommen...


Diagnosemessungen an Transformatoren

Transformatoren sind außerordentlich wichtige und kostspielige Betriebsmittel. Durch die Liberalisierung der Strommärkte müssen alle Einsparpotenziale ausgeschöpft werden. Alte Transformatoren werden deshalb so lange wie möglich betriebsfähig gehalten. Hinzu kommt die steigende Auslastung von Umspannern, die deren Lebensdauer stark verkürzt. Eine regelmäßige Diagnose der Transformatoren dient der Früherkennung von möglichen Problemen und damit der Verlängerung der Lebensdauer. Gleichzeitig bietet sie auch eine wichtige Entscheidungsgrundlage in Störfällen und für die systematische Planung von Ersatzinvestitionen.

Bild "Willkommen:TR_DIAG1.jpg"
Bild 1: Diagnosemessungen an einem Drehstrom-Transformator

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
- Diagnosemessungen

Wir suchen für unseren Service-Bereich Verstärkung:


Servicetechniker (m/w) für Elektrotechnik im Außendienst

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
- Stellenangebote

Lüftersteuerungen für ältere Transformatoren

Anlagen mit Netztransformatoren stehen oft in der Nähe von Wohngebieten. In einigen Gebieten wächst auch die Wohnbebauung immer weiter an die Anlage heran. Einige der noch original verbauten Lüfter übertreffen mit ihren Geräuschemissionen die Kerngeräusche des Transformators. Beschwerden durch Anwohner sind die Folge.

Bild "LST_AUSSEN.jpg"
Bild 2: Externe programmierbare Lüftersteuerung für ältere Transformatoren

Einsatz einer SPS-gestützten, externen Steuerung für Lüftermotoren

Der Vorteil liegt in der Geräuschreduktion durch temperaturangepasste Lüfter-Drehzahl. Dabei laufen alle acht Lüfter mit einer der Öl-Temperatur angepaßten Frequenz. Der Effekt: Unter 30Hz ist der Lauf der Lüfter im normalen Betriebsgeräusch nicht mehr auszumachen. Ferner erfolgt eine Geräuschreduktion durch programmiertes Anfahrverhalten der Lüfter-Motoren.


Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
- Lüftersteuerung