Highlight

Praxisorientierte Diagnose von gesteuerten Durchführungen anhand von Kapazitäts- und Verlustfaktormessungen

Erfahren Sie, wie die Messung richtig durchgeführt wird und

wie Sie anhand von zahlreichen praktischen Hinweisen

die Messergebnisse richtig interpretieren

Ihre Motivation

  • Sind Sie im Bereich Diagnose von Durchführungen tätig?
  • Kennen Sie die Situation, bei der Sie nicht sicher sind, ob eine Kapazitäts- und Verlustfaktormessung einer Durchführung richtig durchgeführt wurde?
  • Oder haben Sie einfach Interesse daran, mit der Interpretation der Messergebnisse vertraut zu werden?
  • Haben Sie eventuell bereits Erfahrungen mit der klassischen Messung bei Nennfrequenz (50 Hz) und möchten aber noch lernen, wie Sie die Ergebnisse aus spannungsabhängigen (von 2 kV bis 12 kV) und frequenzabhängigen Messungen (von 15 Hz bis 400 Hz) interpretieren können?

Dann ist diese Schulung für Sie die richtige Wahl!                                                    

Hier haben Sie die Gelegenheit, um Know-how aufzubauen. Für die Schulung greifen wir zurück auf die Erkenntnisse, die wir aus einer langjährigen praktischen Erfahrungen von mehr als 25 Jahren mit der Kapazitäts- und Verlustfaktormessung von gesteuerten Durchführungen gesammelt haben.

 

Ziele der Schulung

  • Sie werden mit den verschiedenen Bauarten von Durchführungen vertraut gemacht.
  • Lernen Sie dabei, welche Auffälligkeiten bzw. Fehlerarten bei einer Durchführung eintreten können und wie diese anhand von elektrischen Messungen diagnostiziert werden.
  • Sie werden alle wichtigen Kenntnisse für eine korrekte Durchführung einer Kapazitäts- und Verlustfaktormessung anhand von praktischen Messungen vermittelt bekommen.
  • Erlernen Sie die theoretischen Grundlagen, die für die Interpretation der Messergebnisse beherrscht werden müssen.
  • Sie erfahren anhand von praktischen Übungen die häufigsten Auffälligkeiten (z.B. Messfehler, Fehlerarten, äußerer Einflüsse) einer Messung bezüglich der Interpretation

Schulungsinhalt

Modul A:

Einführung in die Durchführungstechnologie

  • Erläuterung der verschiedenen Bauarten (OIP, RBP, RIP, RIS)
  • Illustrierung der Auffälligkeiten bzw. Fehlerarten, die eintreten können

 

Modul B:

Einführung in die Kapazitäts- und Verlustfaktormessung

einer Durchführung

  • Vorstellung der üblichen Messgeräte und Zubehör

(z.B. Klemmen und Messleitungen)

  • Erläuterung der Funktionsarbeit der Messgeräte

 

Modul C:

Praktische Hinweise für die Durchführung einer Kapazitäts- und Verlustfaktormessung

  • Schwerpunktlegung auf die Vor-Ort-Messung
  • Erläuterung der Unterschiede zwischen einer Messung einer eingebauten und einer nicht eingebauten Durchführung
  • Zeigen eines richtigen Messaufbaus
  • Hinweise zur Beseitigung von möglichen äußeren Einflüsse, die zur Verfälschung der Messergebnisse führen können

        

Modul D:

Interpretation der Messergebnisse

  • Vermittlung der für die Interpretation notwendigen Grundlagen
  • Erklärung, wie sich äußere Einflüsse (z.B. Temperatur, Verschmutzung auf der Oberfläche des Isolators, Impedanz des Transformators) auf die Messergebnisse auswirken können
  • Diskussion der häufigsten Auffälligkeiten (z.B. Messfehler, Fehlerarten, äußerer Einflüsse) einer Messung anhand von praktischen Übungen
  • Möglichkeit der Diskussion und Interpretation von Ihnen mitgebrachten Messergebnissen
 

 

Vorkenntnisse:      Grundlagen der Elektrotechnik

 

Zielgruppe:           

Fachpersonal aus dem Bereich Diagnose von Durchführungen. Angesprochen sind Mitarbeiter, die im Bereich Instandhaltung, Inspektion, Instandsetzung oder Diagnose von Durchführungen tätig sind.

 

Schulungsdauer:   1 Tag

Schulungsort:        Bönen

Trainer:                   Dr. Juan Velásquez

Termine:                 17.09.2020

                                  weitere Termine auf Anfrage möglich     

Preis  :                     EUR 590,00

Im Preis enthalten sind Schulungsunterlagen, Teilnehmerzertifikat, Mittagessen und Pausengetränke.

Sollten Sie eine Übernachtungsmöglichkeit benötigen, helfen wir Ihnen gerne bei der Suche.

 

Anmeldung bitte per Mail oder Fax an:

Nadine Peters

Hubert Göbel GmbH

Siemensstraße 42

D-59199 Bönen

Tel.    +49 2383 6189 694

Fax:   +49 2383 6189 691

Mail: n.peters(at)hgmes.de

Internet: www.hgmes.de

Download der Schulungsbroschüre